Zum Inhalt

ChemApro

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: TU Dortmund

Nicht nur im Chemieunterricht spielt das Lösen von Problemen eine wichtige Rolle. Auch über den Schulunterricht hinaus begegnen Schüler:innen immer wieder Problemen, die es selbstständig zu lösen gilt. Aber was benötigen Schüler:innen, um hierbei erfolgreich zu sein? Zum einen besteht die Voraussetzung für „einen guten Problemlöser bzw. eine gute Problemlöserin“ darin, sich selbst regulieren zu können, also z. B. das Vorgehen zu planen. Zum anderen müssen Schüler:innen in der Lage sein, auf ihr bestehendes Wissen zurückzugreifen sowie neue inhaltliche Zusammenhänge herzustellen und zu reflektieren.

Wie Schüler:innen beim selbstregulierten Problemlösen im Chemieunterricht konkret unterstützt werden können, bildet den Schwerpunkt dieser Fortbildung. Dazu wird das von uns für die Unterrichtspraxis entwickelte Tool ChemApro vorgestellt, welches Schüler:innen an die Hand gegeben werden kann. Anschließend wird das Tool von den Teilnehmer:innen erprobt und auf weitere Beispiele übertragen. Hierzu werden Materialien zur Verfügung gestellt, die ebenfalls in den eigenen Unterricht integriert werden können.

Veranstalter: Leonie Jasper, M.Ed., Prof. Dr. Insa Melle, TU Dortmund

Vorkenntnisse: Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

Zielgruppe: Chemielehrer:innen der Sekundarstufe I und II

Anmeldeschluss: 11.04.2023

Anmeldung

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.